125jähriges Fest

Feuerwehr Ayrhof feiert 125-jähriges Bestehen

Große Feier mit Ehrengästen und Patenverein – Neuen Mannschaftstransporter sowie Fahne und Bänder gesegnet


Von Sandra Weikl

Ayrhof. Grund zum Feiern hatte die Freiwillige Feuerwehr Ayrhof. Nach zwei Jahren Aufschub hat nun (Sonntag, 24.07.2022) endlich das Gründungsfest zum 125-jährigen Bestehen stattfinden können.

 

Bei strahlendem Sonnenschein begannen die Feierlichkeiten bereits in den Morgenstunden mit dem Abholen der neuen Festmutter Elisabeth Sigl im Waldschlössl Ayrhof. Die Festmutter ist das Aushängeschild für das Fest und repräsentiert den Verein. Für Elisabeth Sigl sei es eine große Ehre, jetzt Festmutter sein zu dürfen.

 

Bereits beim Gründungsfest zum 100-jährigen Bestehen war sie Festbraut und davor schonlange Fahnenbegleiterin. Ebenfalls ist ihr Elternhaus, der Landgasthof Ayrhof, das Vereinslokal der Feuerwehr, daher besteht seit jeher eine enge Bindung.

 

Sie empfing die Feuerwehr Ayrhof mit deren Patenverein, der Feuerwehr Schlatzendorf, sowie den Krieger- und Reservistenverein Ayrhof und lud nach der Begrüßung zu Speis und Trank ein. Musikalisch untermalt wurde der Empfang durch die Altnußberger Musikanten.

 

Gestärkt für den Tag fand danach der Zug der Anwesenden zum Fest statt, mitsamt der Festmutter, den Festdamen sowie den Fahnenträgern mit -begleiterinnen und Begleitkindern; angeführt wurde der Festzug von den Altnußberger Musikanten.

 

Kurze Zeit darauf war der Festgottesdienst. Kaplan Stefan Hackenspiel sprach unter anderem Bitten für die Feuerwehrleute und deren Einsätze sowie für alle verstorbenen Mitglieder aus. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Veronika Hagengruber mit Alexandra und Maxim van Beek. Ein wichtiger Teil des Gottesdienstes war die Segnung des neuen Mannschaftstransportwagens der Feuerwehr Ayrhof sowie die Segnung der restaurierten Fahne und deren Festbänder.

 

Der Gottesdienst

 

Das Schlusswort des Gottesdienstes führte der 1. Vorsitzende der FFW Ayrhof Stefan Wittenzellner, der nach Danksagungen an die Beteiligten zur Anbringung der gesegneten Bänder an die Fahne überleitete.

 

Als Erstes brachte die Festmutter Elisabeth Sigl ihr Ehrenband an die Fahne an, Trägerin des Bandes war Selina Kuffner. Die restlichen Bänder wurden von den weiteren Festdamen getragen und an die Fahne angebracht: Christina Altmannmit dem Trauerband für die verstorbenen Mitglieder und Kameraden, angebracht durch Michael Kraus; Anja Zeitlhöfler war Trägerin des Herbergsmutterbandes, gestiftet von Elisabeth Tremml, an der Fahne befestigt durch Sohn Meik Sigl; Veronika Wagner trug das Dankesband an den Patenverein, das Vorsitzender Stefan Wittenzellner an die Fahne des Patenvereins hing: Lisa Maimer übergab das Patenband vom Patenverein Schlatzendorf, angebracht vom 1. Kommandanten Florian Voitl.

 

Der Festbetrieb

 

Nach dem Auszug aus dem Gottesdienst begann der offizielle Festbetrieb mit Mittagstisch vom Partyservice Stoiber, musikalische Unterhaltung boten für das volle Festzelt ebenfalls die Altnußberger Musikanten. Während es nachmittags Kaffee und Kuchen gab, war für die Kinder eine Feuerwehr- Hüpfburg geboten.

 

In lockerer Atmosphäre überbrachte später Kreisbrandinspektor Christian Stiedl Grüße von der Kreisbrandinspektion. Er dankte für 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ayrhof und erinnerte an die Gründer des Vereins. Auch Kollnburgs Bürgermeister Herbert Preuß sprach ein Grußwort. Er freute sich, dass das Fest nach den zwei Jahren Aufschub doch noch stattfinden konnte, wenn auch in kleinerem Rahmen als ursprünglich geplant. Auch drückte er seine Wertschätzung für die Freiwillige Feuerwehr aus, besonders dankte er für den tatkräftigen Einsatz beim Brand letzten Dienstag in Kollnburg. Zu guter Letzt überreichte er dem Vorsitzenden Stefan Wittenzellner eine Dankesurkunde für 125 Jahre Dienst der FFW Ayrhof.

 

Bevor wieder zum Festbetrieb zurückgekehrt wurde, bedankte sich Stefan Wittenzellner bei allen Besuchern und Vereinen für das zahlreiche Erscheinen. Besonders aber bedankte sich der Vorstand bei der Festmutter Elisabeth Sigl mit den Festdamen. Allen wurde eine Aufmerksamkeit als Dank für ihre Aufgaben überreicht. Außerdem drückte der Vorstand seinen Dank für die Zusammenarbeit und Freundschaft mit dem Patenverein, der FFW Schlatzendorf, aus. Als Geschenk wurde dem Vorsitzenden Martin Pinzl eine selbst gemachte Sitzbank mit eingraviertem Schriftzug zum Jubiläum überreicht.

 

Ab etwa 15 Uhr leiteten die Sommerhitkönige Johannes Weindl und Andreas Hastreiter mit Kevin Hanninger den restlichen Festtag mit ihrem erfrischenden Programm ein und sorgten im Festzelt bis in die Abendstunden für eine feierliche und ausgelassene Stimmung.

 

Bericht des Viechtacher Bayerwald-Boten vom 28.07.2022

Bilder folgen

Hallo Besucher, du hast die IP 3.238.98.39